Exklusiv-Interview für Rumänien (03.12.2012)

Lena Katina (T.A.T.U.) – “Ich möchte eine Mutter sein”

yeY9HCBzAXU

Vor 10 Jahren hüpfte sie auf der Bühne des Cerbul de Aur* zum Lied Nas Ne Dogoniat, heute präsentieren sie als jemanden die eine richtige Frau geworden ist: LENA KATINA, rothaariger Teil der t.A.T.u. Band, die unser Land am 11. Dezember in der Fernsehshow „The Voice 2“ auf ProTV erneut besucht. Finde heraus was Lena Katina in diesem Exklusivinterview für DevoratorMonden.Ro preisgegeben hat.

Teddy stie TOT: Hallo aus Rumänien. Lena, wir sind sehr erfreut dich nach 10 Jahren wieder in Rumänien begrüßen zu dürfen. Zum letzten Mal war dies 2002 der Fall, als du mit Yulia Volkova beim Cerbul de Aur gesungen hast. Welche Erinnerungen hast du noch an Rumänien? 

LENA KATINA: Ich habe meinen Besuch in Rumänien wirklich genossen! Die Menschen waren so herzlich und freundlich, und ich dachte es sei ein wunderschönes Land! Ich erinnere mich an den Besuch des Dracula Palastes… wir erwarteten etwas Dunkles und Gruseliges, aber es entpuppte sich als wunderschönes Schloss... 

Teddy stie TOT: Was führt t.A.T.u. in diesem Jahr nach Rumänien? 

LENA KATINA: Nun, zu allererst ist es für mich und Julia nun ziemlich ungewohnt, weil wir beide in den vergangenen 4 Jahren Soloprojekte gestartet haben. Und wir werden eine unserer Singles von unserem zweiten Album, das erschien nachdem wir in Rumänien waren, performen.

Teddy stie TOT: Du arbeitest jetzt als Solokünstler. Wie ist dein Leben jetzt und was hat sich nach der Auflösung von t.A.T.u. verändert? 

LENA KATINA: Es gab eine Menge Veränderungen… Ich würde sagen die wichtigste ist dass ich meine Lieder jetzt mitschreibe, was zu Tatu Zeiten niemals der Fall war. Und natürlich ist es etwas ganz anderes auf einer Bühne als Solokünstler zu stehen! Ich liebe es! Ich trage außerdem viel mehr Verantwortung, weil vieles nur von mir abhängt! Und das genieße ich wirklich! 

Teddy stie TOT: Wie läuft die Kollaboration mit Yulia Volkova? Die t.A.T.u. Reunion ist speziell für Rumänien, und danach werdet ihr als Solokünstler fortfahren, oder habt ihr mehr Auftritte als t.A.T.u. Band geplant? 

LENA KATINA: Wir werden sehen was die Zukunft bringt. Vielleicht werden wir in einer anderen Show zusammen auftreten. Aber derzeit ist es nur diese eine Show in Rumänien, die als Unterstützung für unsere zum zehnten Geburtstag neu veröffentlichte Version der originalen t.A.T.u. CD dient, die Musik von den ersten beiden t.A.T.u. CDs enthält. 

Teddy stie TOT: Im November wurde “200Km/H in the wrong lane – 10 Th Anniversary” neuveröffentlicht. Wie haben die Fans die neue Version aufgenommen?

LENA KATINA: So viel ich gehört habe lieben die Fans sie! Es gibt neue Remixe und noch nie zuvor gehörte Versionen unserer Songs. 

Teddy stie TOT: Arbeitest du lieber als Solokünstler oder in einer Band?

LENA KATINA: Ich liebe es solo zu sein, aber es ist anders. Es macht auch viel Spaß in einer Band. 


Teddy stie TOT: Bist du jetzt dein eigener Herr?

LENA KATINA: Ja, das bin ich!

Teddy stie TOT: Du bereitest derzeit dein erstes Album als ein Solokünstler vor. Kannst du uns etwas zum bevorstehenden Album erzählen? 

LENA KATINA: Oh, es wird ein sehr persönliches Album sein, denn wie bereits erwähnt schreibe ich die Lieder mit. Ich hoffe die Leute werden es genauso sehr mögen wie ich es tue, und werden in der Lage sein sich in meinen Lieder selbst wiederzufinden. Sie basieren allesamt auf meinen Erfahrungen, meinen Gedanken, Gefühlen, Lebenssituationen.  

Teddy stie TOT: “Never forget” (Dave Aude Remix) war Nummer 1 in den amerikanischen Billboardcharts. Wie hast du reagiert als du herausgefunden hast dass es auf Platz 1 steht? 

LENA KATINA: Ehrlich gesagt konnte ich es erst gar nicht glauben! Es war so aufregend! Es war so aufregend! Ich war sehr stolz! Und Dave ist sehr talentiert und eine super nette Person. Es war so toll mit ihm zusammenzuarbeiten! 

Teddy stie TOT:  Welches Ziel verfolgst du als Solokünstler? 

LENA KATINA: Mein Ziel ist es, meine Geschichten zu erzählen, Shows rund um der Welt zu spielen… Ich träume davon mein Album zu veröffentlichen und wieder einmal auf Tour zu gehen. Aber das Wichtigste ist das die Menschen meine Lieder mögen! 

Teddy stie TOT:  Gibt es Unterschiede zwischen Lena Katina – der Künstlerin, und Lena Katina – dem Menschen aus dem Alltag? 

LENA KATINA: Auf jeden Fall!

 

Teddy stie TOT:  Wie sieht ein gewöhnlicher Tag für dich aus?

LENA KATINA: Es hängt ziemlich davon ab, welche Art von Tag… Manchmal habe ich viel Arbeit zu erledigen, wie etwa Recording- oder Writingsessions, Photoshoots, Geschäftstreffen…. zu anderen Zeiten kann ich einfach zuhause bleiben, einen Film anschauen, ein Buch lesen oder etwas nettes kochen. 

Teddy stie TOT: Du lebst jetzt in LA. Warum hast du dich dafür entschieden deine Verwandten zu verlassen, deine Heimat, indem du zum amerikanischen Kontinent gezogen bist? 

LENA KATINA: Nun, ich arbeite hier, meine Band ist hier, aber ich kann niemals behaupten meine Familie verlassen zu haben. Ich versuche so oft wie möglich nach Hause zurückzukehren weil ich sie so sehr vermisse!!!

Teddy stie TOT: In letzter Zeit hattest du zwei Kollaborationen, eine mit einem russischen Rapper, T-Killah, und eine andere mit einem deutschen Künstler, Clark Owen. Mit welchen anderen bekannten Künstlern würdest du gerne zusammenarbeiten? 

LENA KATINA: Ich habe auch ein Lied gemeinsam mit Sergio Galoyan geschieben, er war der Autor für die größten t.A.T.u. Hits, wie All the things she said, Not gonna get us, 30 minutes…. Der Titel ist Paradise und wir sind gerade dabei das Video dafür aufzunehmen. Ich würde gerne eines Tages mit Depeche Mode singen… Ich liebe ihre Musik und ich denke meine Stimme würde perfekt mit Dave Gahan harmonieren! 

Teddy stie TOT:  Welcher war das schockierendste das in deinem Leben passiert ist? 

LENA KATINA: Ich bekam einen Schock als wir mit Tatu überall auf der Welt berühmt wurden! Es war das Unerwartetste das mir jemals wiederfahren ist!  

Teddy stie TOT: Wie lauten deine Pläne für die nächsten 10 Jahre? 

LENA KATINA: Meine Karriere zu führen und Mutter zu werden!)))) 

Teddy stie TOT: Welche Nachricht hast du für deine rumänischen Fans? 

LENA KATINA: Ich bin gespannt vor ihnen aufzutreten und wünsche ihnen jederzeit fröhlich zu sein! Ich hoffe ich werde eines Tages mit meiner Soloperformance nach Rumänien zurückkehren, aber zum jetzigen Zeitpunkt, wartet auf mich und Yulia, die für euch zum ersten Mal seit so vielen Jahren wieder singen werden!

Bis bald!

Das Interview wurde mithilfe von Peter Panescu  (Dem Vorsitzenden des Offiziellen Schwedischen Fanclubs von Lena Katina & Yulia Volkova) geführt.

FOTO:  Alex Nazarov


*Anm.: Cerbul de Aur ist ein jährlich im rumänischen Brașov stattfindendes Musikfestival.